Hartschäume

Zur Kategorie der Hartschäume zählen unter anderem expandiertes Polystyrol (EPS), extrudiertes Polystyrol (XPS), expandiertes Polypropylen (EPP) und Polyurethan (PUR). Diese Materialien zeichnen sich durch einen günstigen Volumenpreis aus und sind daher besonders für großvolumige Teile interessant. Spezialschäume für Hochtemperaturanwendungen bis 180°C, für tiefe Temperaturen bis -200°C (zum Beispiel für Kryostaten und zur Isolierung von stickstoffführenden Armaturen) und syntaktische Schäume für hohe Drücke werden ebenfalls von uns be- und verarbeitet.
In der Fräsbearbeitung spielen die Hartschäume ihre Kostenvorteile aus. Weil mit großen Zustellungen und hohen Vorschüben gearbeitet werden kann, sind Bauteile schnell hergestellt.

Die Oberflächen lassen sich auch Hochglanzlackieren. Allerdings ist die Oberflächenhärte eher gering und die Belastbarkeit (Begehbarkeit, Anzahl der möglichen Abformungen, Punktlasten) eingeschränkt. Die Dichten der verschiedenen Hartschäume liegen zwischen 20 kg/m³ und 500 kg/m³.

 

zurück

Hartschäume

Die Leichten - Geringe bis niedrige Dichten